merken

Kamenz

Gewerbe im Rödertal brummt

Die Stadt Großröhrsdorf will das Gewerbegebiet Nord Richtung Bretnig erweitern. Ein Tausch macht’s möglich.

Auf dieser Wiese könnten bald neue Produktionsgebäude entstehen – und Arbeitsplätze für das Rödertal. © René Plaul

Großröhrsdorf. Die geplante Firmenerweiterung bei Southwall Europe in Großröhrsdorf ist wieder ein Stück vorangekommen. Dafür sorgte jetzt der Stadtrat. Entstehen soll dort nach den Informationen ein neuer Produktionsbereich. Das Areal ist zwar schon Eigentum des Unternehmens, aber nicht ohne weiteres bebaubar. Die Planunterlagen für das Gewerbegebiet weisen in dem Bereich Wald aus. So wurde es im gültigen Bebauungsplan festgehalten. Eine Firmenerweiterung wäre unter diesen Bedingungen nicht möglich. Deshalb gab der Rat jetzt grünes Licht für ein Änderungsverfahren. Der Plan soll dem Bauvorhaben angepasst werden. Dabei sollen die Planer auch gleich die Zufahrt und die Parkmöglichkeiten mit betrachten. Der Neubau soll hinter dem jetzigen Gebäude im Gewerbegebiet entstehen, Richtung Autobahn. Die Planänderung ist nun auf dem Weg.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden