SZ + Zittau
Merken

Gibt's eine Rettung fürs Skispringen?

Die Anlage in Harrachov ist marode und deswegen gesperrt. Ob es Geld vom Staat dafür gibt, ist nicht sicher.

Von Irmela Hennig & Petra Laurin
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der deutsche Skispringer Severin Freund hob 2014 noch von der Schanze in Harrachov ab. Danach wurde die völlig marode Anlage mit fünf Schanzen gesperrt. Nun versuchen Sportler, Geld für die Rettung zu sammeln.
Der deutsche Skispringer Severin Freund hob 2014 noch von der Schanze in Harrachov ab. Danach wurde die völlig marode Anlage mit fünf Schanzen gesperrt. Nun versuchen Sportler, Geld für die Rettung zu sammeln. © dpa/Archiv Bucharuv klub/SZ-Montage
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!