SZ +
Merken

Gisela Lamm hat nun viel Zeit für Garten und Enkel

Fast 40 Jahre lang hat die Krippenerzieherin die kleinsten Döbelner betreut. Jetzt geht sie in den Ruhestand.

Teilen
Folgen

Von Jens Hoyer

Sichtlich gerührt hat Gisela Lamm gestern auf einer Bank vor der versammelten Kinderschar der Tagesstätte „Sonnenschein“ Platz genommen. Leiterin Annegret Glauch begann ein lustiges Frage-und-Antwort-Spiel mit den Kindern: „Wer sitzt denn hier?“ „Die Gisela!“ „Wo ist die denn bei uns?“ „In der Babygruppe!“ „Jetzt darf sie zu Hause bleiben.“ „Weil sie zu alt geworden ist“, krähte einer der Knirpse. „Weil sie so fleißig war“, korrigierte die Leiterin.

Fast 40 Jahre hatte Gisela Lamm die kleinsten Döbelner betreut. Kinder aus zwei Generationen hat sie gefüttert und in frische Windeln gepackt. „Ich habe in der Kinderkrippe Gärtitz als Wartekraft angefangen“, erzählte sie. Später bildete sie sich zur Krippenerzieherin weiter, arbeitete in der Kinderkrippe Zschackwitz, wechselte, als diese geschlossen wurde, in den Kindergarten Döbeln Ost II. Als es für diesen nicht mehr genug Kinder gab, arbeitete sie in der Kita „Sonnenschein“. „Ich habe den Stadtteil nie verlassen“, sagte sie.

Die 60-Jährige hatte von der Möglichkeit der Altersteilzeit Gebrauch gemacht. „Mein Mann ist schon in Rente“, erzählte sie. Jetzt will sie viel mit ihm gemeinsam unternehmen. „Er will, das ich immer mal eine Fahrradtour mit ihm mache.“ Viel Zeit bleibt jetzt auch für den Garten und die beiden Enkel. Das jüngste ist erst vier Wochen alt.

Der Abschied ist Gisela Lamm sichtlich nahe gegangen. Die Kinder gaben der Erzieherin ein kleines Programm, überreichten Blumen und selbst gemalte Bilder. Sie revanchierte sich mit Süßigkeiten. „Das geht mir schon an die Nieren. Ich habe gerne in meinem Beruf gearbeitet.“ Einige alte Kolleginnen, die sich schon vor ihr in den Ruhestand verabschiedet hatten, waren gestern bei der Verabschiedung dabei. „Wir wollen uns immer mal treffen. In den Kindergarten komme ich auch ab und zu mal gucken.“ Eine Nachfolgerin für Gisela Lamm gibt es bisher noch nicht. Es soll eine neue Krippenerzieherin eingestellt werden.