SZ + Weißwasser
Merken

Glasmuseum frischt Dauerschau auf

Für den Neustart nach Corona sprudeln vor allem für kleine Museen diverse Förderquellen. Dafür sind Eigenmittel nötig – und sinnvolle Projekte.

Von Constanze Knappe
 3 Min.
Teilen
Folgen
Christine Lehmann packt die mit Mitteln der Sparkassenstiftung finanzierten Vitrinen aus. Darin können Objekte des Bauhausschülers Wilhelm Wagenfeld gezeigt werden.
Christine Lehmann packt die mit Mitteln der Sparkassenstiftung finanzierten Vitrinen aus. Darin können Objekte des Bauhausschülers Wilhelm Wagenfeld gezeigt werden. © Joachim Rehle

So langsam kehrt im Glasmuseum Weißwasser wieder so etwas wie Normalität ein. Wenn man mal davon absieht, dass Besucher sich vorher telefonisch anmelden müssen, weil ihre Anzahl wegen der kleinen Räume begrenzt ist. Außerdem haben sie Mundschutz zu tragen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Weißwasser