merken
PLUS

Großenhain

Glatter Durchbruch am Bahnübergang

Obwohl sich die Schranken bei Linz schlossen, wollte ein Transporter unbedingt noch durchfahren.

Glatter Durchbruch: Ein Transporter wollte partout über die Gleise.
Glatter Durchbruch: Ein Transporter wollte partout über die Gleise. © Polizei

Dresden/Linz. Am Montag, dem 17. Juni, gegen 13.30 Uhr durchbrach ein Transporter die Schranken am Bahnübergang zwischen Ortrand und Linz. Der Lokführer des herannahenden Zuges beobachtete, wie ein Fahrzeug trotz roten Blinklichts und sich senkender Schranken noch den Bahnübergang passierte. Dabei wurde die Schranke und deren Antriebstechnik beschädigt. Der Unfallfahrer setzte seine Fahrt in Richtung Ortrand fort.

Durch die Bundespolizei wurden Spuren, Fahrzeugteile und Lacksplitter gesichert. Die werden jetzt kriminaltechnisch untersucht. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro. 

Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Die Bundespolizei leitete Ermittlungen wegen Unfallflucht ein und bittet um Mithilfe: Wer befand sich in der betreffenden Zeit im Bereich dieses Bahnüberganges und kann Angaben zu den Geschehnissen geben? Ist jemandem ein beschädigter Transporter bzw. Lieferwagen in Ortrand und Umgebung aufgefallen? Wer hat die Tat beobachten können? 

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 0351 815020 bei der Bundespolizei Dresden zu melden. (SZ)

Mehr zum Thema Großenhain