SZ +
Merken

Gleisbau: Viele Züge nach Zittau werden umgeleitet

Bischofswerda/Wilthen. Wegen Gleisbauarbeiten zwischen Wilthen und Ebersbach müssen sich Reisende auf der Strecke Dresden – Zittau – Liberec (Reichenbach) ab morgen auf teilweise gravierende Änderungen einstellen.

Teilen
Folgen

Bischofswerda/Wilthen. Wegen Gleisbauarbeiten zwischen Wilthen und Ebersbach müssen sich Reisende auf der Strecke Dresden – Zittau – Liberec (Reichenbach) ab morgen auf teilweise gravierende Änderungen einstellen. Das teilte gestern die Deutsche Bahn AG mit.

Diesen Angaben zufolge tritt bis zum Abschluss der Bauarbeiten am 9. Dezember ein neuer Fahrplan mit teilweise früheren Abfahrtszeiten in Kraft. Zahlreiche Regionalbahnen und Regionalexpresszüge fahren nicht über Neukirch, sondern werden zwischen Bischofswerda und Ebersbach über Bautzen und Löbau umgeleitet. Dies trifft insbesondere für die nach Tschechien fahrenden Züge zu. Von und nach Wilthen richtet die Bahn „zu verkehrsstarken Zeiten“ einen Busverkehr ein. Züge, die auf der normalen Strecke fahren, verkehren zwischen Wilthen und Ebersbach im Schienenersatzverkehr. Über die Änderungen informieren Aushänge auf den Bahnhöfen. Auch im Internet können sich Reisende unter www.bahn.de informieren.

Während der 17-wöchigen Bauzeit erneuert die Bahn rund sechseinhalb Kilometer Gleis und mehrere Brücken. Im Ergebnis soll sich die Fahrzeit von Bischofswerda nach Zittau weiter verkürzen. (SZ)