merken
PLUS

Görlitz

Glücklich ohne Zucker

Nach einem Jahr am Fischmarkt berichtet Corina Buder nicht mehr nur im Laden, sondern auch in der Volkshochschule über gesunde, getreidefreie Ernährung.

Kuchen und dann auch noch gesund: Corina Buder backt in ihrem Ladencafé am Fischmarkt täglich Kuchen, Brot und Brötchen.
Kuchen und dann auch noch gesund: Corina Buder backt in ihrem Ladencafé am Fischmarkt täglich Kuchen, Brot und Brötchen. © Pawel Sosnowski

Low Carb ist so ein Begriff . Den mag Corina Buder gar nicht so gern hören oder verwenden. Weil dann jeder gleich ein Bild vor Augen hat, vielleicht auch ein Vorurteil. Aber im Kern trifft es schon das Konzept, nach dem die 37-jährige Görlitzerin seit einigen Jahren selbst lebt und mit dem sie seit einem Jahr am Fischmarkt das Ladencafé „Foodrevolution“ führt.

Und zwar ziemlich erfolgreich. Dank Mund-zu-Mund-Propaganda und vielen Flyern hat sich herumgesprochen, welchen besonderen Laden es hier gibt. Eine feste Stammkundschaft hat sich aufgebaut, darunter einige, die schon wahre Odysseen hinter sich haben, von Arzt zu Arzt geschickt wurden, von Heilpraktiker zu Heilpraktiker oder verschiedene Ernährungsberatungen durchlaufen haben. Mitunter auch Menschen, denen viele Medikamente empfohlen werden, die das aber ablehnen – wohl wissend oder hoffend, dass der Körper sich selbst helfen kann. 

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Nur der richtige Weg muss gefunden werden. Corina Buder, selbst mit langer Krankengeschichte behaftet, hat ihn für sich gefunden. Keinen Industriezucker, kein Getreide – das sind im wesentlichen ihre Bausteine. Bis sie damit selbst gesund wurde und nebenbei sehr viel abnahm, dauerte es viele Jahre. Jahre, in denen sie erst Bürokauffrau lernte, später Sozialpädagogik studierte, ein Bildungsinstitut leitete, in Bautzen und bei München lebte, sich aber immer mit dem Thema Ernährung beschäftigte. Der Weg, wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und auf Getreide zu verzichten, erwies sich für sie schließlich als Volltreffer. Vor gut einem Jahr fasste sie letztlich den Entschluss, aus dem zaghaft begonnenen Online-Handel selbst kreierter Backmischungen und Produkte ein Ladencafé zu eröffnen.

Vor wenigen Tagen wurde das Einjährige gefeiert. „Ich bin sehr zufrieden, auch der etwas abgelegene Standort hat sich nicht als Problem herausgestellt. Ich mag es hier“, sagt die Görlitzerin. Jetzt in den Ferien sei es ruhiger, aber in Schulzeiten kämen auch viele Eltern auf einen Kaffee vorbei, während die Kinder in der gegenüberliegenden Musikschule Unterricht haben. 

Der selbst gebackene Kuchen, die Brötchen – Kunden finden das lecker. Obwohl kein Industriezucker oder Mehl darin sind. Stattdessen wird Xylit, auch als Birkenzucker bekannt, Erythrit oder Erythrit-Stevia verwendet. Bei den Mehlen setzt Corina Buder auf Mandel-, Kokos- oder Haselnussmehl. Schokolade wird bei „Foodrevolution“ auch genommen, aber keine unter 75 Prozent Kakaoanteil. Neben dem selbst gebackenen hat Buder viele Produkte von regionalen Herstellern. Der neueste Renner ist Pesto von einem Hersteller aus dem Spreewald, den Buder auf der Görlitzer Naschallee kennenlernte. Er sah sich ihren Laden an und entschied: Hier biete ich mein Pesto an. Es steht neben Ölen, Backmischungen, Schokoladen, Marmeladen.

Wer zu Corina Buder kommt, bleibt häufig länger. „Wenn nicht gerade viel los ist, entwickeln sich oft Gespräche“, sagt sie. Auch Beratungstermine sind bei ihr zu haben. Viele Leute hat sie in dem einen Jahr schon beraten, viele berichten ihr, dass es ihnen deutlich besser geht. Ihr Wissen und ihre Erfahrungen möchte sie nun breiter streuen und bietet deshalb auch über die Volkshochschule Kurse an.

  • 30. November, 10 Uhr: Low Carb Weihnachtsbäckerei
  • 21. Januar, 18 Uhr: Low Carb – Genießen ohne Kohlenhydrate
  • 25. Januar, 10 Uhr: Low Carb – Brot und Brötchen backen (alle nur mit Voranmeldung über die VHS)