merken

Radebeul

Glückliche Ärzte und noch viel zu bauen

Viel Feierfreude zur Klinik- und Notaufnahmeeinweihung und der Ausblick, was noch alles in zwei Jahren gebaut wird.

Großer Auflauf am Freitagnachmittag zur Einweihung von Notaufnahme und Brust-Klinik in der Radebeuler Elblandklinik. An diesem Sonnabend kann sich das jeder anschauen (siehe Termin am Ende des Textes). © Norbert Millauer

Radebeul. Er sei mindestens an diesem Tag der glücklichste Mensch im Festzelt, behauptete Dr. Mario Marx und trug seine roten Lackschuhe zur Schau. Der Brustchirurg und mit ihm die gesamte Besatzung der Radebeuler Elblandklinik hatte richtig was zu feiern am Freitagnachmittag. Marx seine neue Klinik, die er mit der Gynäkologie im Neubau an der Westseite im ersten und zweiten Stock bezieht. Darunter, zu ebener Erde, vor allem aber seine Kollegin Dr. Adina Friedrich mit der neuen hochmodernen Notaufnahme.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden