SZ +
Merken

Glückspilz Vinzenz Küchler

Vinzenz Küchler (15) hat am Freitag, dem 13. Juni, eine Tasche mit 2 600 Euro gefunden. Er hat sie dem Arbeitsamt Pirna zurückgegeben. Personalrats-Chefin Andrea Warnke-Hartmann hatte das Geld für einen Betriebsauflug bei der Bank einzahlen wollen und die Tasche auf dem Weg dahin verloren.

Teilen
Folgen

Wo genau hast du die Tasche gefunden?

An der Ecke von der Geschwister-Scholl-Straße zur Clara-Zetkin-Straße in Pirna. Ich war auf dem Weg in den Fahrradladen, um mir ein BMX-Rad zu kaufen. Die Tasche lag mitten auf der Straße, die Autos fuhren drumherum. Ich habe sie meiner Mutter gezeigt. Zuhause habe ich dann versucht, anhand des Inhalts herauszufinden, wem die Tasche gehört. Ich habe den Namen aus dem Personalausweis im Telefonbuch gesucht, aber nicht gefunden. Irgendwann klingelte dann das Handy. Da war dann die Frau dran, die ihre Tasche verloren hatte.

Darin waren 2 600 Euro Bargeld. Bist du nicht in Versuchung gekommen, das Geld einfach zu behalten?

Nein. Ich erwarte doch auch, dass ich zurückbekomme, was ich verliere. Außerdem habe ich erst nachher erfahren, dass da so viel Geld da drin war.

Du hast jetzt 80 Euro Finderlohn bekommen. Was wirst du mit dem Geld machen?

Sparen. Dann verwende ich es vielleicht für neue Bremsen an meinem BMX-Rad. Die ich jetzt habe, sind noch nicht gut genug.

Das Gespräch führte Andreas Rentsch.