merken
PLUS

Görlitz-Bus hält jetzt am Zinzendorfplatz

Die Haltestelle für die Linie 147 zieht in den nächsten Tagen um. Dabei wird die Ausschilderung gleich mit verbessert.

Von Steffen Gerhardt

Herrnhut. An der Buslinie 147 von Herrnhut nach Görlitz werden die ersten Vorschläge umgesetzt. Das erfuhr die SZ am Freitag von Herrnhuts Bürgermeister Willem Riecke (Herrnhuter Liste). An diesem Tag berichtete die SZ über die Befragung der Fahrgäste durch den Verkehrsverbund Zvon. Diese fand auch in Herrnhut statt.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Unglücklich sind die Herrnhuter mit den Haltestellen im Stadtzentrum. Das soll sich aber jetzt ändern. „Wir werden zusammen mit der Kraftverkehrsgesellschaft zwei Haltestellen auf dem Zinzendorfplatz einrichten“, sagt der Bürgermeister. Eine soll an der Kirchmauer entstehen, die zweite auf der anderen Seite des Platzes, wo die Parkbuchten für die Pkw sind.

Denn die eigentliche Haltestelle an der Löbauer Straße in Richtung Löbau kann der Bus schon lange nicht mehr bedienen, weil der Zinzendorfplatz auf seiner Südseite durch das Verkehrszeichen „Verbot für Fahrzeuge aller Art“ nicht befahren werden kann. Der Grund ist der Schulneubau. Das führt aber dazu, dass der Bus, aus Richtung Bernstadt kommend, auf der Straße an der Nordseite des Zinzendorfplatzes hält – aber dort ist weder ein Haltestellenschild noch eine Haltestelle vorhanden. Das soll sich, so die Information des Bürgermeisters, kommende Woche ändern.

Für die Fahrgäste bedeutet das, dass sie nicht mehr an der Bushaltestelle an der Zittauer Straße auf die Linie 147 warten, sondern auf dem Zinzendorfplatz. Das soll auch entsprechend ausgeschildert werden. (szo)