merken

Görlitz

Görlitzer erforschte Leben im Weltall

Sebastian von Hoerner ist in der Stadt vergessen. Dabei war er ein berühmter Astronom. Heute wäre er 100 Jahre alt geworden.

Dieses Bild ist der erste direkte visuelle Nachweis eines Schwarzen Lochs. Es wurde vor wenigen Tagen zur Veröffentlichung freigegeben. © Foto: Event Horizon Telescope (EHT)/dpa

Es ist nur purer Zufall und doch einer, der zu denken gibt. Vor wenigen Tagen veröffentlichten Wissenschaftler erstmals Bilder vom schwarzen Loch in der Galaxie. Gebiete im All, die bislang der menschlichen Beobachtung verborgen waren. Und am heutigen Montag jährt sich der 100. Geburtstag eines Mannes, der sich mit außerirdischem Leben beschäftigte: Sebastian von Hoerner. Der Mann erblickte vor 100 Jahren in Görlitz das Licht der Welt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden