merken

Görlitz

Warum wieder Wert auf Tradition gelegt wird

Geschichte wird groß geschrieben an Görlitzer Schulen. Aus gutem Grund. 

Viertklässler der Grundschule „August Moritz Böttcher“ spielen Theater, hier bei der Probe für das Stück „13 Monate“ von Erich Kästner.
Viertklässler der Grundschule „August Moritz Böttcher“ spielen Theater, hier bei der Probe für das Stück „13 Monate“ von Erich Kästner. © Nikolai Schmidt

Besonders aufgeregt sind die Mädchen und Jungen der August-Moritz-Böttcher-Grundschule an diesem Freitag: Sie haben Generalprobe für ihre Festveranstaltung am Sonnabend. Grund dafür ist das 150-jährige Bestehen der Schule. Die Aufregung ist vielleicht deshalb größer, weil der Görlitzer Oberbürgermeister Octavian Ursu (CDU) sich zum Gratulieren angekündigt hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden