SZ + Großenhain
Merken

Görzig 1945

Laura Winkelmann hat für eine Schularbeit in der Geschichte ihres Heimatortes gestöbert. Was ihr eine Gedenkplatte erzählte, überraschte sie.

Von Kathrin Krüger
 4 Min.
Teilen
Folgen
Laura Winkelmann auf dem Friedhof Görzig an der Tafel der Gefallenen aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie wurde erstaunlicherweise schon kurz nach 1945 aufgestellt.
Laura Winkelmann auf dem Friedhof Görzig an der Tafel der Gefallenen aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie wurde erstaunlicherweise schon kurz nach 1945 aufgestellt. © Anne Hübschmann

Görzig. Mai 1945. Der Krieg ist zu Ende. Was in jenen Tagen geschah, ist gut von großen Städten oder auch noch von Kleinstädten wie Großenhain überliefert. Doch was passierte auf den Dörfern? Passierte dort überhaupt etwas? Hinweise aus jener Zeit gibt es zwar in Heinrich Stöckers Buch "Krieg, Pest und Brand im Großenhainer Land". Doch dort werden hauptsächlich Quellen aus dem Ostteil der Großenhainer Pflege genannt: Ponickau, Adelsdorf oder Ebersbach. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Großenhain