merken
PLUS

Dresden

Goldener Reiter plötzlich ohne Schwert

August der Starke reitet nun ohne seine vergoldete Waffe. Die Polizei hat diese Nachricht überrascht.

© Marion Doering

Unbekannte Täter haben offenbar den Goldenen Reiter entwaffnet. Dem Standbild von August dem Starken auf dem Neustädter Markt fehlt das Schwert. Seit dem Wochenende ist es verschwunden. Die Polizei erfuhr erst durch eine SZ-Anfrage davon. Ob es gestohlen wurde, ist unklar.

Schon mehrfach ist das Standbild von Vandalen beschädigt worden. Im Sommer 2007 kletterten Unbekannte auf den 2,5 Meter hohen Sockel, verbogen die goldenen Zügel zu einer Schleife und steckten eine Bierflasche hinein. Von unten sah es danach so aus, als ob August der Starke die Flasche in der linken Hand hält.

Der Goldene Reiter ist entwaffnet, von seinem Schwert ist nur noch der Griff vorhanden.
Der Goldene Reiter ist entwaffnet, von seinem Schwert ist nur noch der Griff vorhanden. © Marion Doering

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Goldener Reiter bekommt Schwert zurück

Das abgebrochene Teil konnte gesichert werden. Die Stadt kennt den Grund für den Schaden.

Im Juli 2011 kletterte zwei junge Männer auf den Sockel. Einer von ihnen hielt sich an dem Schwert fest. Dabei knickte es ab. Der 22-Jährige brach es schließlich ganz ab. Mit dieser Trophäe zog das Duo gemeinsam mit zwei weiteren Männern in Richtung Albertplatz. Ein Anwohner entdeckte die Gruppe und alarmierte die Polizei, die Beamten nahmen den Täter fest. Der 22-Jährige wurde zwei Monate später verurteilt, der Schaden betrug mehr als 5.000 Euro.

Bei dem Schwert handelt es sich genau genommen nur um die Schwertscheide, ein innen hohles, vergoldetes Metallteil.