SZ +
Merken

Gotthilf Fischer stimmt ein Lied an

Der Chorkönig startet einen Sing-Flashmob. Sein Gesang wird via Internet in diverse Shoppingcenter übertragen – auch nach Dresden.

Teilen
Folgen

Gemeinsam singen über alle Stadtgrenzen hinweg: Gotthilf Fischer will so viele Menschen wie möglich im Chorgesang vereinen. Am 3.Dezember Punkt 15Uhr wird das Gesangskunstwerk gestartet: Dann stimmt Gotthilf Fischer in einem Münchner Shoppingcenter ein Weihnachtslied an. Von dort wird er via Livekamera in über 20anderen Einkaufszentren in ganz Deutschland zu sehen sein – unter anderem im Kaufpark Nickern. Durch die Übertragung per Internet soll sich aber nicht nur das Lied, sondern auch das gemeinschaftliche Adventsgefühl auf alle Standorte übertragen, so wünscht es sich jedenfalls der selbsternannte Chorkönig.

Für den 83-Jährigen ist es eine ganz neue Herausforderung, einen Sing-Flashmob zu leiten. Die Idee zum neuen Gemeinschaftgefühl, an dem sich Alt und Jung, Groß und Klein beteiligen sollen, stammt von den Betreibern der Arcaden Shoppingcenter, zu dem auch das Haus in Dresden-Nickern gehört. Sie stellen in 22 Städten die Technik und organisieren die Durchführung vor Ort. Bereits vorab wird die Stimme an das Volk übergeben, denn die Mehrheit entscheidet, welcher Song gesungen wird. Im Internet können die Teilnehmer für eines von drei Weihnachtsliedern stimmen: http://de-de.facebook.com/KaufparkDresden. (SZ)