SZ +
Merken

Granitbrocken trifft Auto

Der Stein kracht in Bautzen auf einen Citroën. Die Umstände sind unklar.

Teilen
Folgen

Bautzen. Von einem dumpfen Knall ist am Sonnabend die Fahrerin eines Citroën erschreckt worden. Die 62-Jährige war 18.20 Uhr auf der Straße Am Albrechtsbach nahe der Eisenbahnersiedlung durch den Bahnviadukt der stillgelegten Strecke nach Wilthen gefahren. Sie hielt an und entdeckte eine große und mehrere kleine Dellen sowie Kratzer auf dem Fahrzeugdach des braunen C 4, teilt Polizeisprecher Thomas Knaup mit. Hinter ihrem Fahrzeug entdeckte sie einen zehn mal zehn Zentimeter großen Granitstein. Dieser war vermutlich von der Brücke auf ihr Auto geworfen worden. Passanten teilten der Frau später mit, dass auf der Brücke ein Radfahrer gewesen wäre. Zum Zeitpunkt des Vorfalls soll auch ein silberfarbenes Auto im Bereich der Brücke gestanden haben, in dem ein Mann gesessen habe.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!