SZ + Sebnitz
Merken

Grenze weiter dicht - blüht der Schmuggel?

Keine billigen Zigaretten, keine Drogen mehr. Vor allem in Sebnitz werden alte Schmugglerwege offenbar reaktiviert. Es gibt Indizien.

Von Anja Weber
 3 Min.
Teilen
Folgen
Verlassene Bungalows wie an der Dr. Steudtner-Straße in Sebnitz laden geradezu ein, hier Schmuggelware zu verstecken.
Verlassene Bungalows wie an der Dr. Steudtner-Straße in Sebnitz laden geradezu ein, hier Schmuggelware zu verstecken. © privat

Sebnitz, ehemaliges Gleisdreieck an der Dr.-Steudtner-Straße.  Frische Spuren von Fahrrädern und einem Moped führen direkt zu mehreren verlassenen Bungalows. Ideale  Verstecke für Zigaretten und Drogen? Entlang der Grenze finden sich nicht nur an der Steudtner-Straße solche verlassenen Gärten, sondern auch am Hammerberg. Auch dort sind immer wieder frische Reifenspuren zu entdecken. Kein Wunder, die Grenze ist hier nur wenige Meter entfernt. Während der Grenzübergang an der Böhmischen Straße abgeriegelt ist und bewacht wird, könnte man hier einfach über die Wiese laufen und zack, schon ist man in Tschechien. Fußspuren deuten daraufhin, dass die Trampelpfade bekannt sind, von deutscher Seite, wie auch von tschechischer Seite. Rein theoretisch könnten die Sachen hier einfach abgelegt werden, damit sie dann von deutscher Seite abgeholt werden können.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sebnitz