Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Große Sächsin in Brandenburg geehrt

Der Gönnerin der Stadt, Herzogin Offka, wurde im Lubwartturm jetzt ein Denkmal gesetzt. Die Dame lebte im 15. Jahrhundert.

Teilen
Folgen
NEU!

Im Lubwartturm von Bad Liebenwerda, das bis 1815 zu Sachsen gehörte, wurde jetzt die 15. Tafel des Projekts „FrauenOrte im Land Brandenburg“ für Euphemia von Oels/Herzogin Offka enthüllt. Ziel ist es, bekannte und unbekannte Frauen zu würdigen. Es wird an das Leben und Wirken solcher Frauen erinnert, die ihrer Zeit voraus waren, die emanzipatorisch auf politischem, wissenschaftlichem, sozialem oder kulturellem Gebiet gewirkt haben und deren Erbe nicht in Vergessenheit geraten soll.

Ihre Angebote werden geladen...