merken

Dresden

So lief der Polizeieinsatz im Dresdner Klinikum 

Dutzende Beamte sicherten stundenlang das Krankenhaus Neustadt. Zuvor hatte ein Mann mit Waffengewalt gedroht. Es ging um sein neugeborenes Kind.

In Wetro bei Bautzen wurde der 34-Jährige überwältigt, der seiner Freundin Waffengewalt angedroht hatte. © Lausitznews/Toni Lehder

Ein stundenlanger Einsatz der Polizei am Städtischen Klinikum Dresden-Neustadt in Trachau ist am frühen Donnerstagmorgen gewaltlos beendet worden. Laut Polizei soll ein 34 Jahre alter Mann telefonisch mit Waffengewalt gedroht haben, als er erfuhr, dass sein wenige Tage altes Kind in die Obhut des Jugendamtes genommen worden sei. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden