merken

Görlitz

Großeinsatz: Kuh "Elma" rennt durch Görlitz

Sie ist mit drei anderen bei Markersdorf ausgebüxt. Anschließend beginnt eine Verfolgungsjagd bis nach Polen, die etliche Sperrungen mit sich bringt.

Kuh "Elma" hat Einsatzkräfte stundenlang auf Trab gehalten, weil sie durch die Innenstadt von Görlitz flüchtete.
Kuh "Elma" hat Einsatzkräfte stundenlang auf Trab gehalten, weil sie durch die Innenstadt von Görlitz flüchtete. © Danilo Dittrich

Immer wieder rennt Kuh "Elma" davon, mitten durch die Stadt Görlitz. Ihr hinterher: Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr, die ständig neue Straßen sperren müssen. Kaum sind sie raus aus ihren Fahrzeugen, flüchtet das Tier, sprintet zwischen den Häusern entlang und um die Ecken - zum Schreck mancher Passanten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden