merken
PLUS

Großenhain wird zum Feiern abgesperrt sein

Noch 147 Tage, bis sich die Stadt in ein Festgelände verwandelt. Am Montag sollen nun die Einwohner informiert werden.

Von Catharina Karlshaus

Die Tage schrumpfen weiter und die Zeit rennt: Nur noch ein paar Monate, bis die Großenhainer Gastgeber für Sachsens größtes Volksfest sein werden. Und dass sie das Anfang September im wahrsten Sinne des Wortes sind, dürfte vielen von ihnen spätestens am kommenden Montagabend bewusst werden. In Vorbereitung des Tages der Sachsen lädt die Stadtverwaltung nämlich ab 19 Uhr alle interessierten Einwohner in das Kulturschloss Großenhain ein. Projektleiter Jörg Withulz und seine Mitarbeiter werden dabei nicht nur über den neusten Stand der Dinge zum Fest informieren. Sie werden auch die umfangreichen Planungen zu den Themen Parken und Verkehr an dem betreffenden Wochenende vorstellen. Und diese dürften für all jene, die in der Innenstadt und den unmittelbar angrenzenden Bereichen alles andere als uninteressant sein. Sie müssen sich immerhin darauf vorbereiten, dass sie mit ihrem Fahrzeug nicht mehr ungehindert in Großenhain unterwegs sein können.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Unterteilt wird die Stadt in verschiedene Bereiche, in einen inneren und in einen äußeren Sperrkreis. Laut Stadtsprecherin Diana Schulze werde der innere Sperrkreis nahezu autofrei sein. Ein Befahren der Straßen und das Parken auf öffentlichen Flächen wird während der Festzeiten aufgrund des starken Fußgängerverkehrs nicht möglich sein. Eine Belieferung im inneren Sperrkreis kann nur in festgelegten Zeiten erfolgen. Begrenzt sind diese auf die Morgenstunden zwischen 3 Uhr und 9 Uhr.

Der äußere Sperrkreis dient hingegen dazu, grundsätzlich nur Anwohnern, Lieferanten, Gewerbetreibenden und deren Mitarbeitern sowie aktiven Festteilnehmern die Zufahrt mit einer Einfahrtsvignette in den Sperrkreis zu ermöglichen. Entsprechende Einfahrtsvignetten sind auf Antrag –- ab 1. Mai ist dies über das Internet möglich – bei der Stadtverwaltung erhältlich.

Der Verkehr selbst wird um Großenhain herum geführt. Auf den zwei Bundesstraßen wird es ein logistisch ausgefeiltes Umleitungssystem geben. Erstmals bei einem Tag der Sachsen werden die Besucher auf nur zwei Shuttle-Parkplätze umgelenkt. Der Hauptparkplatz wird sich demnach am Flugplatz, Elsterwerdaer Straße befinden. Die vertraglichen Vorarbeiten dafür laufen, rund 12 000 Fahrzeuge kann er aufnehmen. Der zweite Parkplatz befindet sich auf einem Feld Richtung Priestewitz, er hat eine Kapazität für 4 500 Autos.

Da am Festwochenende eben jene Fahrzeuge nicht in die Stadt gelangen können, rät die Verwaltung bereits jetzt zu entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen. „Wir bitten beispielsweise jene Einwohner, welche ihr Essen von einem mobilen Lieferanten aus Großenhain oder aus der Umgebung beziehen, zu berücksichtigen, dass es am Veranstaltungswochenende zu massiven Einschränkungen kommen wird“, so Diana Schulze. Informationen zu den Sperrkreisen und Verkehrsraumeinschränkungen gibt es im Internet unter www.tagdersachsen2014.de sowie in der Großenhain-Information im Rathaus. Darüber hinaus bestehe die Möglichkeit, direkt mit der Stadtverwaltung Großenhain, Geschäftsbereich Stadtkultur und Ordnung, Frau Otto (Tel. 03522/304-136) zu sprechen.