merken

Großenhain

Großenhainer Graffitisommer

In der fünften und sechsten Sommerferienwoche darf wieder gesprüht werden. Diesmal geht es um den Busbahnhof.

Im September 2016 wurde der Busbahnhof von Jugendlichen gestaltet. ©  Anne Hübschmann

Großenhain. Wer genau hinschaut, sieht es: „40 Prozent der Bilder sind zerstört“, sagt Sebastian Bieler über die gestalteten Blendwände am Busbahnhof. Teilnehmer der Schülerbegegnung Sachsen/Baden-Württemberg hatten die kleinen Kunstwerke im September vor drei Jahren gefertigt. Der Leipziger Hauptbahnhof nahm dabei Konturen an, ein Bataillon Heißluftballons, eine Szene aus dem bekannten Film „The Fast and the Fourios“, ein Raketenstart und ein Boot auf einer Wasserstraße.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden