merken
PLUS

Großenhain

Großenhainer Graffitisommer

In der fünften und sechsten Sommerferienwoche darf wieder gesprüht werden. Diesmal geht es um den Busbahnhof.

Im September 2016 wurde der Busbahnhof von Jugendlichen gestaltet.
Im September 2016 wurde der Busbahnhof von Jugendlichen gestaltet. ©  Anne Hübschmann

Großenhain. Wer genau hinschaut, sieht es: „40 Prozent der Bilder sind zerstört“, sagt Sebastian Bieler über die gestalteten Blendwände am Busbahnhof. Teilnehmer der Schülerbegegnung Sachsen/Baden-Württemberg hatten die kleinen Kunstwerke im September vor drei Jahren gefertigt. Der Leipziger Hauptbahnhof nahm dabei Konturen an, ein Bataillon Heißluftballons, eine Szene aus dem bekannten Film „The Fast and the Fourios“, ein Raketenstart und ein Boot auf einer Wasserstraße.

Vorher waren die Wände verschmiert, und auch jetzt haben Schmutzfinken wieder mit Lackstift drüber geschmiert bzw. die Arbeiten abgekratzt. Künstler Sebastian Bieler war von der Stadt angefragt worden, ob er die Bilder reparieren kann. „So ist die Idee entstanden, bei einem neuerlichen Großenhainer Graffitisommer das mit Kindern und Jugendlichen zu machen“, so Sebastian Bieler.

Anzeige
Sparen wie die Schwaben in Sachsen 

Weil es zu Hause doch am gemütlichsten ist! Jetzt zu günstigem Gas und Strom mit Vertrauensgarantie der Stadtwerke Döbeln wechseln und Prämie sichern!

Zwei Wochen im August

In der fünften und sechsten Sommerferienwoche – also im August – sind nun alle ab zwölf Jahre eingeladen, an der Bahnhofsstraße mitzumachen. Die Schablonenbilder, die mit Mobilität zu tun haben, sollen überlackiert und damit mit Sprühlack ausgebessert werden. Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Tag, 25 Euro für die ganze Woche bzw. 40 Euro inclusive Mittagessen.

Veranstalter: Mobile Jugendarbeit

Veranstalter ist die Mobile Jugendarbeit Großenhain-Priestewitz, über die auch die Anmeldung läuft. Mitzubringen sind von allen Teilnehmern Sachen, die schmutzig werden können, eine Kopfbedeckung gegen die Sonnenstrahlung, Sonnencreme und ausreichend zu trinken.

Anmeldung bei Raimo Siegert,  Telefon:  01722348076, [email protected] oder beim SkZ Alberttreff, Telefon 03522 502569, [email protected]