SZ + Radebeul
Merken

Großer Krach ums Karl-May-Museum

Die Nachrichten überschlagen sich: Der Direktor geht. Die Belegschaft rebelliert. Der Förderverein protestiert.

Von Peter Redlich
 6 Min.
Teilen
Folgen
Christian Wacker (mit Mikrofon) kann Leute begeistern – hier mit Freunden der Karl-May-Szene.
Christian Wacker (mit Mikrofon) kann Leute begeistern – hier mit Freunden der Karl-May-Szene. © Norbert Millauer

Radebeul. Es kocht seit einigen Tagen in der deutschen Karl-May-Szene. Und jetzt geht es Schlag auf Schlag. Am Donnerstag wurde offiziell verkündet, dass Christian Wacker, der Direktor des Radebeuler Karl-May-Museums, gekündigt hat. Seit Samstag ist bekannt, dass die Belegschaft des Museums die Karl-May-Stiftung als Träger des Museums nicht mehr akzeptiert. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Radebeul