merken
PLUS Görlitz

Mann stirbt bei Brand in eigener Wohnung

Großalarm am Freitagnachmittag in Görlitz. Als die Retter eintreffen, kommt die Hilfe zu spät.

Der Einsatzort auf der Görlitzer Bismarckstraße.
Der Einsatzort auf der Görlitzer Bismarckstraße. © SZ

Tragödie am Maifeiertag in der Görlitzer Innenstadt.

Bei einem Wohnungsbrand an der Bismarckstraße in Görlitz ist ein 64-jähriger Mann ums Leben gekommen. Feuerwehrleute konnten ihn zwar noch aus dem Haus bringen. Er verstarb jedoch wenig später noch im Rettungswagen, bestätigte ein Sprecher der Görlitzer Polizeidirektion der SZ.

Anzeige
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben

Ab Pfingstsamstag ist die hochkarätig besetzte Dresdner Neuproduktion unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann im Streaming-Angebot.

Die Görlitzer Feuerwehr wurde am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr alarmiert. Zunächst hieß es von der Rettungsleitstelle beim Alarm: Wohnungsbrand mit Verletzten. Bei ihrem Eintreffen stellten die Feuerwehrleute dann eine starke Rauchentwicklung in der Erdgeschosswohnung fest. In der Wohnung fanden sie den Mann schwer verletzt. Alle Hilfe, auch durch den Notarzt im Rettungswagen, kam für ihn zu spät.Der Unglücksort auf der Bismarckstraße, zwischen Struve- und Schützenstraße, wurde weiträumig abgesperrt. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Am Freitagabend wurden Brandermittler vor Ort erwartet, um sich ein Bild zu machen und auch erste Erkenntnisse über die Ursache zu gewinnen.

Trotz des Todesfalls war der Brand aber nicht so schwerwiegend, dass weitere Wohnungen des Mehrfamilienhauses beschädigt wurden. Nach Polizeiangaben konnten die Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Feuerwehrleute am Ort des Geschehens in der Görlitzer Innenstadt.
Feuerwehrleute am Ort des Geschehens in der Görlitzer Innenstadt. © Danilo Dittrich

Mehr zum Thema Görlitz