merken
PLUS

Großes Fest zum 825-Jährigen

Kiebitz. Die Kiebitzer wollen vom 5. bis 7.Juni drei Tage lang das 825-jährige Bestehen ihres Ortes feiern. Viel sei bereits organisiert, sagt der Ortschaftsratsvorsitzende Helfried Wilsdorf. Er nennt...

Kiebitz. Die Kiebitzer wollen vom 5. bis 7. Juni drei Tage lang das 825-jährige Bestehen ihres Ortes feiern. Viel sei bereits organisiert, sagt der Ortschaftsratsvorsitzende Helfried Wilsdorf. Er nennt das 30 mal 15 Meter große Zelt von der Lommatzscher Pflege und die historische Ausstellung des Mügelner Heimatvereins, die an allen drei Tagen gezeigt werden soll. Auch die Musikschule Fröhlich, die Disko Scheibenholz, die Heide-Guggis und die Jahnataler Blasmusikanten haben schon zugesagt.

„Schön wäre es, wenn die Bürger ihre Grundstücke schmücken“, so Wilsdorf, „vor allem an der Straße An der kleinen Jahna, an der bereits am 10. Mai das Radrennen stattfindet.“ Außerdem kam während der Ortschaftsratssitzung der Vorschlag, dass Schilder an den Grundstücken darauf hinweisen könnten, welche Handwerker es im Ort einmal gegeben hat. In welcher Form das geschehen könnte, muss noch geklärt werden. Noch nicht ganz ausgereift ist auch die Idee, an das Jubiläum mit einem Gedenkstein zu erinnern. Der Stein könnte aus dem Wermsdorfer Steinbruch geholt und an einem zentralen Platz in Kiebitz aufgestellt werden. In einer Schautafel daneben könnte die Ortsgeschichte dargestellt werden. (DA/rt)

Wer wird Nachwuchssportler 2019?

Welcher junge Athlet wird dieses Jahr den Sieg holen? Stimmen Sie bis zum 23. Februar für Ihren Favoriten ab und unterstützen Sie unsere jungen Talente!