merken
PLUS Dippoldiswalde

Grossmann lädt zum Rundgang ein

Das Glashütter Unternehmen kann keine Führungen anbieten, gibt aber trotzdem einen Blick hinter die Kulissen frei.

Die Glashütter Uhrenfirma Grossmann lädt zu einem Virtuellen Rundgang durchs Gebäude ein.
Die Glashütter Uhrenfirma Grossmann lädt zu einem Virtuellen Rundgang durchs Gebäude ein. © - keine Angabe im huGO-Archivsys

Die Glashütter Uhrenmanufaktur Grossmann hat sich zu Ostern etwas besonderes ausgedacht. Das Unternehmen lädt zu einem virtuellen Besuch der Manufaktur ein. 

"Seien Sie dabei, wenn unsere Kollegen an der CNC- und an der Verzahnungsmaschine Platinen aus Neusilber sowie kleine Zahnräder für unsere Uhrwerke fertigen", so Unternehmenssprecherin Sandra Behrens. In den Video wird gezeigt, wie sich Zeiger über der offenen Flamme langsam ins Braunviolett färben, wie die Zahnflanken des Sperrades an Echtholz poliert und gefast werden. Letztlich wird auch demonstriert, wie ein Uhrwerk montiert, die Unruh zu schwingen anfängt und die Uhr in ihrem gleichmäßigen Rhythmus zu ticken beginnt.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Das Unternehmen Grossmann wurde am 11. November 2008 von der Uhrmacherin Christine Hutter gegründet. Bereits im Vorfeld entwickelte sie Konzepte, um in der Tradition von Moritz Grossmann neue Uhren auf den Markt zu bringen. 

Grossmann, 1826 in Dresden geboren, war einer der größten Glashütter Uhrmacher. Sein Freund Ferdinand Adolph Lange überzeugte ihn, 1854 eine eigene Uhrmacherwerkstatt zu eröffnen. Nachdem Grossmann 1885 plötzlich starb, wurde seine Manufaktur aufgelöst. 2008 begann Christine Hutter Uhren unter dem Markennamen Grossmann Armbanduhren zu konstruieren und zu produzieren. Die Modelle tragen diese Namen: Benu, Benu Gangreserve, Benu Tourbillon, Atum, Tefnut und Tefnut Lady.

Die Uhrenmanufaktur hat sich direkt an der Müglitz eine neue Fertigungsstätte errichtet. Im Juni 2013 wurde diese feierlich eingeweiht.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde