merken
PLUS

Großsedlitz wird wieder Zone 30

Geringeres Tempo und Hinweise: Es gibt einige Verbesserungen an den Straßen. Ganz zufrieden sind die Bürger trotzdem noch nicht.

Von Heike Sabel

Der Protest der Großsedlitzer hat etwas gebracht. Die Bürgerinitiative hat konkrete Vorschläge für die Verbesserung der kritischen Verkehrssituation in dem Heidenauer Stadtteil gemacht, die nun zumindest teilweise umgesetzt werden sollen.

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Die Stadt Heidenau hat sich mit den Gegebenheiten und Problemen in Großsedlitz beschäftigt und nun folgende konkreten Angebote gemacht: Die Wohngebietsstraßen werden wieder als Tempo-30-Zone ausgewiesen. Am Neubauernweg als Engstelle soll das entsprechende Gefahrenzeichen angebracht werden. Außerdem macht ein Piktogramm zusätzlich auf Tempo 30 vor der Schule aufmerksam.

Die Umsetzung wird voraussichtlich im Zusammenhang mit dem Ende der Bauarbeiten auf der Parkstraße erfolgen, sagt Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU). Die Freigabe der Straße sieht der Landkreis derzeit für Anfang Juni vor. Für die Woche nach Ostern hat Opitz die beiden Initiatorinnen der Bürgerinitiative zu einem Gespräch eingeladen, um noch einmal alles zu beraten. Im Stadtrat am 24. April soll dann konkret informiert werden, welche Maßnahmen wann erfolgen. In der Stadtratssitzung im Februar hatte die Bürgerinitiative ihre Probleme öffentlich gemacht.

Für Sprecherin Sylvia Lemm sind die Vorschläge der Stadt „sicher nicht die Optimallösungen, da gibt es noch Potenzial nach oben“, sagt sie. „Mal sehen, wie es weitergeht, wir müssen auf jeden Fall dran bleiben und weiter Druck machen.“ Grundsätzlich freut sie sich aber, dass das Thema, auch dank der öffentlichen Aufmerksamkeit, „Fahrt aufgenommen“ hat.

Die Probleme waren massiv geworden, als im Vorfeld der Baumaßnahme Parkstraße die 30er-Zone auf den meist schmalen, unübersichtlichen und fußweglosen Straßen in Großsedlitz entfernt wurde.