merken
PLUS

Großsponsor bietet Jena sechs Millionen

Jena. Der seit Jahren finanziell angeschlagene Fußball-Regionalligist FCCarl Zeiss Jena steht vor der Verpflichtung eines potenten Sponsors. Ein westeuropäischer Investor plane, Geschäftsanteile der Spielbetriebs GmbH gegen eine Zahlung von zwei Millionen Euro in die Kapitalrücklage zu erwerben.

Jena. Der seit Jahren finanziell angeschlagene Fußball-Regionalligist FC Carl Zeiss Jena steht vor der Verpflichtung eines potenten Sponsors. Ein westeuropäischer Investor plane, Geschäftsanteile der Spielbetriebs GmbH gegen eine Zahlung von zwei Millionen Euro in die Kapitalrücklage zu erwerben. Neben dem Kaufpreis würden Jena weitere Zahlungen in Höhe von mindestens vier Millionen Euro innerhalb der nächsten vier Jahre vertraglich garantiert.

Ein entsprechender Vertragsentwurf ist bereits vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) sowie dem Nordostdeutschen Fußballverband (NOFV) geprüft und auch bestätigt worden. „Es gilt die 50+1-Regel. Der FC Carl Zeiss Jena behält in jedem Falle die Stimmenmehrheit in der GmbH und somit auch die Verantwortung für das operative Geschäft“, sagte Präsident Rainer Zipfel. Der Investor verfüge bereits über Erfahrungen bei Beteiligungen an Fußballvereinen verschiedener europäischer Ligen.

Anzeige
Praxis für Physiotherapie
Praxis für Physiotherapie

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist rundum aufgestellt.

Jena verschiebt aus diesem Grund seine Mitgliederversammlung vom 7. auf den 15. Dezember. „Da nun eine zukunftsweisende Entscheidung mit großer Tragweite ansteht, wollen wir unsere Vereinsmitglieder zeitnah, detailliert und transparent informieren“, erklärte Zipfel. (dpa)