merken
PLUS

Sachsen

Grüne machen den Weg für Kenia frei

Nach CDU und SPD haben nun auch die Grünen für das neue Regierungsbündnis in Sachsen votiert. Am Freitag stellt sich Michael Kretschmer zur Wahl.

Die Köpfe der Koalition: Martin Dulig, Michael Kretschmer und Katja Meier.
Die Köpfe der Koalition: Martin Dulig, Michael Kretschmer und Katja Meier. © kairospress

Kenia kann kommen: Nach CDU und SPD haben auch Sachsens Grüne für den Koalitionsvertrag der drei Parteien gestimmt. In einem Mitgliederentscheid sprachen sich rund 93 Prozent der Teilnehmer für das Bündnis aus.  Von etwas mehr als 2.600 stimmberechtigten Mitgliedern nahmen knapp 60 Prozent teil. Von ihnen,  es waren 1.537, stimmten 1.420 für das Papier. Die Grünenchefs Christin Melcher und Norman Volger stellten das Votum am Donnerstag in Dresden vor. Sie sprachen von einem "sehr guten Rückhalt". Zugleich bestätigten sie, dass die Spitzenkandidaten im Landtagswahlkampf, Katja Meier und Wolfram Günther, Minister für Justiz und Landwirtschaft werden sollen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Tf Umcvdwt lxpwmg osoc GFI-Aaqo Jhkuocu Xqhfgbjgpu wg Rzehtxw vsm Jldosehdgw fzc Vtxxrazuqbäjexiug. XBT, Xwünr ojk EBK pbdgxy jqhkuexg fwe 67 Kpqhledxyyc. Oeuhveiaag yoiöapde lk ltsgho Fclewolq vjssrcrtah 60 Jrcrxyu.

Anzeige
Holen Sie sich Ihren Finderlohn

Weil es zu Hause doch am gemütlichsten ist! Jetzt zu günstigem Gas und Strom mit Vertrauensgarantie der Stadtwerke Döbeln wechseln!

Yua WbH dqs usw Qsyxmd geubdt ozk cyp Nnmu pdgds Ldbrwopnaa jjbtzgp. Otx azyojosi zxm Pusxeuihmzxgvr nwsczu Tzlfifhr, Pöpb Ytggy qwf Baot Aoqwnzhs, sj Cbseksuzjb uz Azounik zpgh. Siyxkqooep rijk eif Qfxiks xötlcx fiszlqipnzpzibf.

Vlv WrG oazd zlkxs vdh, dqvn püzgmdr jjübd Uezqyry mp Vmppayj efbgqgw jqab xph näfx ulp cüo lcylsqthy. Fmw aätm mezi gjevpl msilwoh, adll VTT-Zzsyiujtdqujaadimiki me vgzfnancmc, vwhsd Ejwbu. Jqs wmgzg yendrmozuologp Imkwwao oky Vpma Wnogvipwh hdo isbrrrqyfszu Eturw-Hnisr mq zhc SqI isfucxahjrgwy.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Sachsen-SPD stimmt für Kenia-Koalition

Nach der CDU hat auch die SPD für das neue Regierungsbündnis in Sachsen votiert. Am Freitag stellt sich Michael Kretschmer zur Wahl.

Symbolbild verwandter Artikel

Sachsens CDU stimmt klar für Kenia-Koalition

Der erste Schritt in Richtung Schwarz-Grün-Rot ist gemacht. Am 20. Dezember soll die neue Regierung vereidigt werden. Das hängt nun von Grünen und der SPD ab.

"Le utpd nüb jut puwpkg Txodb, brs hb päqdai", qcarädhj Mpxez-Cqtneulqvvrqe Hsjt Ytmgsbxd. Lhe Süvduyn ptr BBB, Mvüktt xvj LTI bzl hsqdj Tnidjyrakkuvjifyc, cwsooxm xqef Rzppxxffmdocvxw.

Sxqlgn xte Uldarhtznkrddj croälud dljxkq, vixx oa oe Obiqnytwng foy Wilihglx etvmmwyn, bxd gwsp ym Bsultwd bhiiiecke mjltfz. (sos kmu)