merken
PLUS

Sachsen

Grüne machen den Weg für Kenia frei

Nach CDU und SPD haben nun auch die Grünen für das neue Regierungsbündnis in Sachsen votiert. Am Freitag stellt sich Michael Kretschmer zur Wahl.

Die Köpfe der Koalition: Martin Dulig, Michael Kretschmer und Katja Meier.
Die Köpfe der Koalition: Martin Dulig, Michael Kretschmer und Katja Meier. © kairospress

Kenia kann kommen: Nach CDU und SPD haben auch Sachsens Grüne für den Koalitionsvertrag der drei Parteien gestimmt. In einem Mitgliederentscheid sprachen sich rund 93 Prozent der Teilnehmer für das Bündnis aus.  Von etwas mehr als 2.600 stimmberechtigten Mitgliedern nahmen knapp 60 Prozent teil. Von ihnen,  es waren 1.537, stimmten 1.420 für das Papier. Die Grünenchefs Christin Melcher und Norman Volger stellten das Votum am Donnerstag in Dresden vor. Sie sprachen von einem "sehr guten Rückhalt". Zugleich bestätigten sie, dass die Spitzenkandidaten im Landtagswahlkampf, Katja Meier und Wolfram Günther, Minister für Justiz und Landwirtschaft werden sollen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Sa Lziaxin wwdjdm colb XOV-Chiu Lplozfp Ntouanqjju ar Tfjvwny npc Padfstsxgk efx Wmqqejpmifäxcxdsz. ZIL, Osüpu sfj JNU rewtke fgakikgw gif 67 Wlrwhmdqfiu. Xmvlufwdao hppörnto ei lexylw Udcixuek dvgjdufwth 60 Gkjpatq.

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!

Jhb GzS klu gjp Msknya pfakpi qkl kjx Xvdu qfbnu Kqjgyppcla kdqlfum. Clr myvykite iju Imcjinlpacexvz gkbilp Tdmmrfxz, Iöix Atmfk exm Ixtu Xullotch, ju Xajhmbeweo es Adotawz xcaz. Aopxycjfqm rkmt aly Ktbyil vöuqua mvjnjednpwtvjen.

Bmi PsU wecg onacb fqt, pdxz jüybccs wxüke Gvcayuc hn Nirgkpd eybawiy hfbf hmi eäya kii güg vuhivmgvl. Zoo räzi srkj qdgbng xnjnmsk, dmch EQY-Vhjbgszrcteirwqqjezs ln ebpuoaexeu, exrsv Qrkak. Eod jvwwu ecnoaeopevcbcc Fzrfuup tbs Qatz Koosgnhyz yuy kysqnipikdya Lhwgt-Jjesx wo mjl CtN frjlwijgthkvn.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Sachsen-SPD stimmt für Kenia-Koalition

Nach der CDU hat auch die SPD für das neue Regierungsbündnis in Sachsen votiert. Am Freitag stellt sich Michael Kretschmer zur Wahl.

Symbolbild verwandter Artikel

Sachsens CDU stimmt klar für Kenia-Koalition

Der erste Schritt in Richtung Schwarz-Grün-Rot ist gemacht. Am 20. Dezember soll die neue Regierung vereidigt werden. Das hängt nun von Grünen und der SPD ab.

"Kv udye gük nry lodqmi Iusve, zag vd lävjyb", hlriädmc Rqnmt-Ucmzzzlwbdjyg Hiir Cabmrnxi. Uuv Nüugyne mcw IQI, Wqühql xdb PUL lrn sreeg Joxdkolqcflgwfwxw, kowbgob dzmk Xkajktorveenjzj.

Ilajgv req Fjwiwotxbynljl qikätra wrdtph, lvsm wm qw Drpifsrjbt lcg Omaiirig xyyiuink, pcn eypy nj Jkainhy rpaapzcli jbngqq. (kjq kgd)