SZ + Zittau
Merken

Grüne Lunge im Zittauer Westen

Seit über 120 Jahren ist der Westpark mit dem Burgteich ein begehrter Ort für Erholung, Sport und Spiel.

Von Heike Schwalbe
 4 Min.
Teilen
Folgen
Park-Schönheiten im Mai: In Zittaus grüner Lunge im Westen der Stadt hat der Frühling Einzug gehalten (von links oben im Uhrzeigersinn): der Burgteich, die Burgteich-Gaststätte, der Pethauer Teich und das Haus am Standort der ehemaligen Burgmühle. In der
Park-Schönheiten im Mai: In Zittaus grüner Lunge im Westen der Stadt hat der Frühling Einzug gehalten (von links oben im Uhrzeigersinn): der Burgteich, die Burgteich-Gaststätte, der Pethauer Teich und das Haus am Standort der ehemaligen Burgmühle. In der © Heike Schwalbe

Als Ende des 19. Jahrhunderts besonders im Westen Zittaus viele Industriebetriebe, Bleichereien, Wohnungen und Straßen entstanden, wünschten sich die Anwohner einen Ort für Erholung, Sport und Spiel. Man kam auf ein Areal zwischen Mandau, Burgmühlgraben und dem hinteren Pethauer Teich. Das war einst ein Bruchwald, meist von Erlen bewachsen, mit Teichen, Moor und Morast. So beschloss der Stadtrat 1896, in der Westvorstadt einen Park von fast einem Kilometer Länge und 400 Metern Breite anzulegen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau