merken
PLUS Großenhain

Sechs Beiträge aus Großenhain

Die Teilnehmer des Ideenwettbewerbs Grüne Spinner wollen ihre Projekte umsetzen, auch wenn sie keinen Preis erhielten.

Zu den Ausgezeichneten unter den "grünen Spinnern" im Elbe-Röder-Dreieck e. V. gehört die Kita Strauch.
Zu den Ausgezeichneten unter den "grünen Spinnern" im Elbe-Röder-Dreieck e. V. gehört die Kita Strauch. © Anne Hübschmann

Wildenhain. Auch die Projekte, die im Ideenwettbewerb "Grüne Spinner gesucht" nicht unter die ersten Drei gekommen sind, sollen in die Tat umgesetzt werden. So wurde Birgit Beecken aus dem Ortsteil Pfeife in Frauenhain Zweitplatzierte. Sei will ihren Besuchergarten um buchbare Angebote erweitern. Ein Insektenhotel, Wildblumenbeete und ein Sprüche-Wald sollen entstehen. Die Drittplatzierte Jana Förster aus Gröditz möchte Naturpapiere von regionalen, extensiv bewirtschafteten Blütenwiesen zur dekorativen Gestaltung von Wänden an öffentlichen Gebäuden in ihrer Stadt nutzen. 

Birgit Beecken aus Pfeife/Frauenhain erreichte einen zweiten Platz.
Birgit Beecken aus Pfeife/Frauenhain erreichte einen zweiten Platz. © Anne Hübschmann

Die Zweitplatzierten der Kategorie Umwelt aus dem Kirchspiel Zeithain planen, auf dem Pfarrhof eine Rasenfläche auf Magerwiese und Wildblumeneinsaat umzustellen. Hier sollen ein "Bienenfutterautomat" und ein Briefkasten am Pilgerhaus angebracht werden. Karsten Werner und Dirk Wartenberg, die Drittplatzierten aus dieser Kategorie, wollen die Windschutzstreifen zwischen Glaubitz und Wildenhain ökologisch aufwerten. 

Charlotte Meentzen
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Jana Förster aus Gröditz nahm einen dritten Preis in Empfang.
Jana Förster aus Gröditz nahm einen dritten Preis in Empfang. © Matthias Fischer

Weiterführende Artikel

Grüne Spinner geehrt

Grüne Spinner geehrt

Der Ideenwettbewerb im Elbe-Röder-Dreieck ging an der Kirche Wildenhain zu Ende. Ausgezeichnet wurden nur einige - aber Gewinner waren alle.

Aus der Region Großenhain waren sechs Ideen eingereicht worden: die Schmetterlingswiese der Kita Zum Mäusestübchen in Strauch (zweiter Platz bei Soziales), Tino Kaubitz mit der Wiederbelebung der jährlichen Nachtigallenwanderung in Zabeltitz, die Kirchgemeinde Ebersbach mit dem Projekt "choirs go green"- ein Flashmob des Netzwerkes Kinderchöre mit einer symbolischen Baumpflanzung (siebenter Platz bei Soziales). Außerdem ein Bienenfutter-Automat von Aline Kunze in Zabeltitz, die Tröpfchenbewässerung im königlichen Obstgarten am Palais Zabeltitz durch den Förderverein Heimatpflege Röderaue sowie die natürliche Aufwertung des ehemaligen Baudaer Bades östlich des Ortsteils Richtung Stroga durch den Ortschaftsrat.

Karsten Werden gewann mit Dirk Wartenberg ebenfalls einen dritten Platz.
Karsten Werden gewann mit Dirk Wartenberg ebenfalls einen dritten Platz. © Anne Hübschmann
Den dritten Preis in der Kategorie Soziales erreichte die Naturschutzgruppe Röderauer Eichhörnchen mit einem Projekt auf Flächen der Christusgemeinde Zeithain.
Den dritten Preis in der Kategorie Soziales erreichte die Naturschutzgruppe Röderauer Eichhörnchen mit einem Projekt auf Flächen der Christusgemeinde Zeithain. © Anne Hübschmann

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain