merken
PLUS Chemnitz

Die Landwirtschaft bei den Grünen? Das hält Sachsen davon 

Eine repräsentative Umfrage von sächsische.de zeigt, wie groß die Zustimmung zu einem von den Grünen geführten Landwirtschaftsministerium ist.

Er wird wohl künftig das Landwirtschaftsministerium in Sachsen führen: Wolfram Günther.
Er wird wohl künftig das Landwirtschaftsministerium in Sachsen führen: Wolfram Günther. © Kristin Schmidt

Er sei bei den Koalitionsverhandlungen über den Tisch gezogen worden - diesem Vorwurf sieht sich Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) von vielen Seiten ausgesetzt, auch wenn er sich vehement dagegen wehrt. Einer der Punkte, die dabei herausgegriffen werden, ist das Abtreten des Landwirtschaftsministeriums, bislang CDU-geführt, an die Grünen - zumal der Bauernverband zuletzt explizit davor gewarnt hatte. Als sicher gilt, dass der bisherige Landtags-Fraktionschef der Grünen, Wolfram Günther, den Posten bekommt. Neben der Landwirtschaft würde er dann auch die Themen Energie, Klimaschutz und Umwelt im neuen Kabinett verantworten.

Doch was halten die Sachsen davon, dass das Landwirtschaftsministerium künftig von einem Grünen geführt wird? Nicht besonders viel, wie das Ergebnis einer aktuellen, repräsentativen Umfrage nahelegt. Im Auftrag von sächsische.de hat das Meinungsforschungsunternehmen Civey gefragt, wie es die Sachsen bewerten, dass zukünftig ein Politiker der Grünen das Landwirtschaftsministerium in Sachsen übernehmen soll.

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Das Ergebnis: Zusammengerechnet 54 Prozent der Sachsen bewertet einen Grünen an der Spitze des Landwirtschaftsministerium "eher negativ" oder "sehr negativ". Dem gegenüber sind zusammengerechnet rund 33 Prozent einem von einem Grünen geführten Landwirtschaftsministerium positiv eingestellt. Rund 14 Prozent der Sachsen sind bei der Frage unentschieden.   

Das Gesamtergebnis der Umfrage zeigt einen deutlichen Trend.
Das Gesamtergebnis der Umfrage zeigt einen deutlichen Trend. © Civey

Wie eine Detailauswertung der Umfrage zeigt, ist die Idee von einem grüngeführten Landwirtschaftsministerium vor allem dort unpopulär, wo es viel Landwirtschaft gibt - in den weniger dicht besiedelten Teilen Sachsens. Während sich in den Städten Zustimmung und Ablehnung in etwa die Waage halten, ist die Ablehnung auf dem Land deutlich größer als die Zustimmung. 

Zwei Erklärungsversuche dafür: Die Warnung des Bauernverbandes dürfte ihr Ziel bei ihrer Klientel nicht verfehlt haben. Viele Bauern sehen einen Landwirtschaftsminister der Grünen skeptisch. Außerdem haben es die Grünen als Partei generell auf dem Land schwerer als in der Stadt.

Auf dem Land ist der Zuspruch für einen Landwirtschaftsminister der Grünen kleiner als in den Städten.
Auf dem Land ist der Zuspruch für einen Landwirtschaftsminister der Grünen kleiner als in den Städten. © Civey

Tröstlich für die Grünen dürfte sein, dass die Zustimmung zu der Frage nicht nur aus dem eigenen Lager kommt. Zur Erinnerung: Bei der Landtagswahl hatten 8,6 Prozent für die Grünen gestimmt, nun sind aber rund 33 Prozent einem grüngeführten Landwirtschaftsministerium positiv gegenüber eingestellt. 

Wie eine weitere Detailauswertung der Umfrage zeigt, kommt die Zustimmung zu großen Teilen aus dem Lager der SPD und der Linken - und natürlich von den Grünen selbst. Die größte Ablehnung gibt es in den Reihen der FDP- und der AfD-Unterstützer. 

Einen Landwirtschaftsminister der Grünen lehnen vor allem Wähler der FDP und der AfD ab.
Einen Landwirtschaftsminister der Grünen lehnen vor allem Wähler der FDP und der AfD ab. © Civey

Information zu dieser Umfrage mit Civey

An der Umfrage wurde 2.733 Mal teilgenommen. Aus 2.424 Stimmen wurde eine Stichprobe gezogen, die der Grundgesamtheit der sächsischen Wahlbevölkerung entspricht. Wie Umfragen mit Civey funktionieren, wird in diesem Artikel (mit Video) erklärt.

Sie interessieren sich für Politik?

Dann ist der Newsletter "Politik in Sachsen" genau das Richtige für Sie! Immer montags bis freitags gibt es darin das Wichtigste aus Sachsen. Zur kostenlosen Anmeldung.

Mehr zum Thema Chemnitz