merken
PLUS

Grundstein für die Schulverbindung

Stefan Engel von der Baufirma Domschke hat jetzt den Grundstein für den Zwischenbau der Pestalozzi-Oberschule in Oderwitz gelegt. Im Fundament hat er ein reichlich befülltes Rohr versenkt. So findet sich darin zum Beispiel eine Kopie der Schulchronik inklusive eines aktuellen Lehrerfotos.

Stefan Engel von der Baufirma Domschke hat jetzt den Grundstein für den Zwischenbau der Pestalozzi-Oberschule in Oderwitz gelegt. Im Fundament hat er ein reichlich befülltes Rohr versenkt. So findet sich darin zum Beispiel eine Kopie der Schulchronik inklusive eines aktuellen Lehrerfotos. „Kopien des Zuwendungsbescheides, der Antragsunterlagen und der Pläne von der Sanierung sowie Bilder vom Bauverlauf sind ebenfalls enthalten“, sagt Hartmut Junge. Der Gemeindemitarbeiter hat die Sanierung der Oberschule von Beginn an begleitet. Nicht nur die aktuellen Bauakten, sondern auch die historischen von 1927 wurden beigelegt. Diese hatten die Mitarbeiter dem ursprünglichen Grundstein entnommen.

Die Oderwitzer Ortschronisten hatten die historischen Dokumente so aufbereitet, dass Hartmut Junge sie anschließend ablichten konnte. Die anwesenden Gemeindevertreter, Fachpartner, Baustellenmitarbeiter und Schulleiter Bernd Runge wurden Zeuge, wie die Oderwitzer Bürgermeisterin Adelheid Engel (parteilos) Ende der vergangenen Woche die Platte mit den symbolischen drei Hammerschlägen verschloss. Solange das Wetter halte, werde am Rohbau weitergearbeitet, erklärte Bauamtsmitarbeiter Junge. „Bis minus fünf Grad kann geschalt und betoniert werden“, ergänzt er. (SZ/sol)

Anzeige
Bauherrentage in der Musterhausausstellung UNGER-Park
Bauherrentage in der Musterhausausstellung UNGER-Park

Am 18. und 19. September finden die „Bauherren-Tage“ statt. Freuen Sie sich auf Vorträge, Informationsrunden und Aktionen rund um nachhaltiges Bauen.