merken
PLUS Freital

Alter Güterschuppen in Freital fast weg

Der Flachbau am Bahnhof Potschappel wird abgerissen. Damit jedoch das geplante Parkhaus gebaut werden kann, fehlt noch etwas Wichtiges.

Am Bahnhof Potschappel macht der alte Güterschuppen Platz für ein Parkhaus.
Am Bahnhof Potschappel macht der alte Güterschuppen Platz für ein Parkhaus. © Egbert Kamprath

Am Potschappler Bahnhof geht es derzeit laut und staubig zu. Denn der alte Güterschuppen wird abgerissen. Das Gebäude, welches bis vor Kurzem noch genutzt wurde, wird abgerissen. Innerhalb von zwei Tagen war bereits die Hälfte des langgestreckten Baus verschwunden. An dessen Stelle türmen sich nun Ziegelschutt, Schrott, Dachpappe und altes Holz. Die Reste werden sortiert und entsorgt.

Der Güterschuppen kommt weg, weil an dessen Stelle ein Parkhaus errichtet werden soll. Es geht um eine Investition von 2,3 Millionen Euro. Entstehen sollen mehr als 60 Parkplätze für Pkw, dazu Ladestationen für E-Autos und Fahrradmietboxen. Auch vor dem Parkhaus entstehen Stellflächen. Damit soll sich die Parksituation rund um den Bahnhof entspannen. 

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Der Bau kann aber erst beginnen, wenn die Stadt eine Fördermittelzusage vom Land bekommt. Der Zuschuss soll bei 1,5 Millionen Euro liegen, ist aber noch nicht genehmigt. Sollte das Geld demnächst zugesichert werden, könnte ein Baustart noch in diesem Jahr erfolgen.  

Die Stadt hatte den Güterschuppen bereits vor zwei Jahren gekauft. Die Bahn betrieb dort bis zuletzt noch einen Stützpunkt für Leit- und Sicherheitstechnik. Zudem waren Teilflächen an Dritte vermietet.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Freital