merken
PLUS

Gute Aussichten für Erdbeerernte

Bischofswerda/Cannewitz. Der Regen der vergangenen Tage konnte den Früchten auf den Erdbeerfeldern in Bischofswerda und Cannewitz nichts anhaben. Da die Beeren noch nicht reif sind, war der Regen sogar...

Bischofswerda/Cannewitz. Der Regen der vergangenen Tage konnte den Früchten auf den Erdbeerfeldern in Bischofswerda und Cannewitz nichts anhaben. Da die Beeren noch nicht reif sind, war der Regen sogar gut, weil er die Früchte wachsen ließ. Wenn es jetzt sonnig und warm wird, kann man schon bald süße Erdbeeren ernten, hieß es am Freitag im Obstbaubetrieb Wahode in Cannewitz und dem Gut Kasch-witz. Letzteres bewirtschaftet das Feld an der Neustädter Straße in Bischofswerda.

In Abhängigkeit vom Wetter beginnt dort die Ernte am Dienstag oder Mittwoch der neuen Woche, sagte Dr. Christian Bock vom Gut Kaschwitz. Geöffnet ist täglich 7 bis 19 Uhr, auch über Pfingsten. In Cannewitz beginnt die Ernte Ende nächster Woche. Täglich von 8 bis 18 Uhr kann man hier selbst pflücken oder ein Körbchen mit gepflückten Erdbeeren kaufen.

Anzeige
Trendmarken in der Centrum Galerie
Trendmarken in der Centrum Galerie

Auch die Centrum Galerie ist mit vielen internationalen Marken und lokalen Händlern bei der langen Nacht des Shoppings dabei.

Für die Felder, wo die Ernte bereits läuft, darunter in Kaschwitz und Großnaundorf, war der Regen dagegen alles andere als gut. Die Beeren platzen auf und können schnell faulen. Für die Landwirte bedeutet das Mehraufwand, denn sie müssen geschädigte Beeren beseitigen. Christian Bock schätzt den Ernteverlust aus diesem Grund auf 10 bis 15 Prozent. (SZ/ir)