merken
PLUS

Gute Geschäfte in Meißen

Die Filiale der Deutschen Bank am Roßmarkt blickt zufrieden auf 2013 zurück – auch, weil Aktien wieder gefragt sind.

Über gute Geschäfte im vorigen Jahr freut sich die Deutsche Bank. In der Meißner Filiale, die mehr als 6 900 Privat- und Firmenkunden betreut, wurden Geschäfte in einem Gesamtvolumen von 134 Millionen Euro abgewickelt, informiert Filialdirektor Michael Laibach. In Meißen ist auch eine steigende Nachfrage nach Aktien zu beobachten. so kletterte das aktiv verwaltete Depotvolumen auf 49 Millionen Euro, was einer Steigerung um 8,2 Prozent entspricht. Im Bereich der Baufinanzierung stellte die Meißner Filiale im vorigen Jahr 26 Millionen Euro zur Verfügung.

Dieses positive Fazit ist für Michael Laibach auch ein Indiz für die Qualität der Beratung der sechs Mitarbeiter in der am Roßmarkt ansässigen Filiale. Umso mehr sei dies zu würdigen, weil die Bankfiliale vom Juni-Hochwasser betroffen war. Ende vorigen Jahres wurde die Filiale von Grund auf saniert und im neuen Firmendesign der Deutschen Bank wiedereröffnet. In den von den Hochwassern des vergangenen Jahres besonders stark betroffenen Bundesländern Bayern und Sachsen hatte die Deutsche Bank zusätzlich eine Milliarde Euro zur Verfügung gestellt, um Betroffenen sofort helfen zu können. Das Geld wurde u. a. für zinsgünstige Investitionsdarlehen an Gewerbetreibende, Stundungen laufender Darlehen oder für Null-Prozent-Finanzierungen an Privatkunden verwendet, so Michael Laibach.

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Die Deutsche Bank leistete im vorigen Jahr auch einen Beitrag zur Förderung von Kunst und Kultur in der Region. So erhielt die Elbland Philharmonie eine Spende von 35 000 Euro für die Anschaffung einer neuen Harfe. Bundesweit investierte die Bank 78,2 Millionen Euro in gemeinnützige Projekte in den Bereichen Bildung, Soziales sowie Kunst und Kultur. (SZ/da)