merken
PLUS Pirna

Schöner Pause machen

Der neue Schulhof am Heidenauer Gymnasium hat auch eine Ecke für den Unterricht. Trotz ausgefallener Einweihung wird beides gern genutzt.

Nach der Sanierung des Gebäudes ist nun auch der neue Schulhof des Heidenauer Gymnasiums fertig.
Nach der Sanierung des Gebäudes ist nun auch der neue Schulhof des Heidenauer Gymnasiums fertig. © Daniel Schäfer

Nach der Lindgren-Grundschule hat nun auch das Heidenauer Gymnasium einen neuen Außenbereich, der Lust auf aktive Pause macht. Um die vielen Möglichkeiten auszuprobieren, reicht eine Pause gar nicht: Volleyball-Spielfeld, zwei Basketballkörbe, zwei Tischtennisplatten, mehrere Bänke sowie Schach/Mühle-Spieltische wurden zwischen den alten Bäumen aufgestellt. Hinzu kommt das "Grüne Klassenzimmer“, das bereits im Dezember fertig war und inzwischen zunehmend genutzt wird, sagt Schulleiter Frank Clausnitzer.  Für ihn ist der Schulhof ein echtes Schmuckstück. Das Klassenzimmer im Freien werde gerade in Corona-Zeiten viel genutzt. Doch auch danach wird es ein fester Teil des Unterrichts sein. 

Chance für ausgefallene Feier

Die Umgestaltung des Schulhofes des Gymnasiums war ein Gemeinschaftswerk von Schülern, Jugend- und Elternbeirat sowie Schulleitung und Stadtverwaltung. Alle hatten ihre Wünsche und Ideen eingebracht. Im vergangenen September wurde mit den Arbeiten begonnen. Die ersten Bereiche können bereits seit  Dezember genutzt werden. Jetzt wurde dem Hof mit den Bänken und Sport- und Spielflächen der letzte Schliff gegeben.  Von den 651.000 Euro Kosten bekam Heidenau 80 Prozent über das europäische Efre-Programm gefördert.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Die für Anfang Juni geplante Eröffnung fand aufgrund der Corona-Auswirkungen nicht statt. "Das ist sehr schade, zumal die Planung dafür im Rahmen einer komplexen Leistung in den Schülerhänden lag", sagt Clausnitzer. Vielleicht kann diese Feier ja nachgeholt werden. Die Stadt will in einem nächsten Bauabschnitt noch die denkmalgerechte Einzäunung an der Vorderseite des Gymnasiums folgen lassen. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna