SZ +
Merken

Haase GFK-Technik gleich auf zwei Messen

Geschäftswelt. Der Chef der Haase GFK-Technik Rolf Förster sieht wieder mehr Bewegung im Messegeschäft.

Teilen
Folgen

Großröhrsdorf. Die Firma Haase GFK-Technik GmbH im Rödertal war im März auf zwei Messen vertreten. Geschäftsführer Rolf Förster: „Das zeigt, wie wichtig wir den engen Kontakt zu den Kunden nehmen.“

Sowohl auf der Fachmesse ISH in Frankfurt/Main, als auch bei der Regional-Messe „WIR“ in Kamenz präsentierte man zum Beispiel den neuen Haase-Wärmespeicher T 400. Wer eine Solaranlage oder einen Holzofen in Verbindung mit diesem Speicher nutze, könne zum Beispiel bis zu 60 Prozent konventionelle Energiekosten sparen, war zu erfahren. Förster: „Das Interesse war groß.“ Auffällig war auch in den Regiobushallen der markante gelbe Tank mit der Aufschrift „Ich bin zwei Tanks“, wo es weitere Informationen zum Betrieb und über die vielfältige Produktpalette gab. „Insgesamt wird deutlich, dass sich das Messegeschäft wieder belebt, und das freut uns“, sagte der Geschäftsführer auf SZ-Nachfrage.

Die Haase GFK-Technik GmbH in Großröhrsdorf wurde im Jahre 1991 zunächst als Filiale des Schleswig-Holsteinschen Familienbetriebes gegründet und ist seit 1998 ein selbstständiger Betrieb. Im Unternehmen sind derzeit 42 Mitarbeiter beschäftigt. (SZ)