merken

Händler laden zur Ranzenparty

Zuckertüte, Füller, Ranzen – Eltern können sich am Sonnabend in Bischofswerda über alles informieren, was für den Schulstart gebraucht wird.

© Rocci Klein

Bischofswerda. Die Kinder wurden gerade erst vom Schularzt untersucht, die Rückmeldungen von den Schulen liegen noch nicht vor und doch sollten Eltern von Vorschülern jetzt schon an den Schulanfang im August denken. Das empfehlen zumindest die Händler in Schiebock. Sie laden an diesem Sonnabend zum zwölften Mal zur ABC-Schützen-Party ein. Eltern, Großeltern und natürlich auch die Vorschulkinder und ihre Geschwister werden dazu im Feuerwehrgerätehaus erwartet.

Anzeige
Drei Top-Angebote bei Möbel Höffner

Die Highlights für Wohnzimmer, Küche und Schlafzimmer: Wir stellen Ihnen die neuesten Trends für das Leben in den eigenen vier Wänden vor.

Elke Förster vom gleichnamigen Büro- und Schreibwarengeschäft, Christina Kokel von Lederwaren Renger und Familie Tautermann von Foto Skalla werden an diesem Tag ihren Beitrag vorstellen und den Eltern auch einen Rabatt von zehn Prozent gewähren. Elke Förster wird Bestellzettel mitbringen für alles, was der Schulanfänger braucht. Die Fachfrau hat über die Jahre die Erfahrung gemacht, dass beliebte Zuckertütenmotive schnell ausverkauft sind und dann auch nicht mehr geliefert werden können. „Wir nehmen die Zettel bis zum 15. März an, sodass wir dann noch die Motive bekommen“, sagt Elke Förster. Manche Hersteller richten sich nach den Bestellungen der Händler. Tüten mit der Disney-Figur Eiskönigin, Pferden, Katzen oder Feuerwehr sind zum Beispiel zurzeit ein Renner und schnell vergriffen. Viele Eltern greifen aber inzwischen auch selbst zu Schere, Leim und Papier. Die Rohlinge für selbstgebastelte Zuckertüten hat Elke Förster ebenfalls in Varianten im Angebot. Eine gebastelte Tüte kann insgesamt mit entsprechenden Stickern und anderen Verzierungen mal bei 30 Euro liegen. In die Schreiblernfüller, die bei der ABC-Schützen-Party ausprobiert werden können, graviert Elke Förster auf Wunsch auch den Namen des Kindes und ein Motiv.

Ranzen müssen richtig sitzen

Der Trend beim Thema Ranzen geht klar in Richtung Schulrucksäcke. Christina Kokel von Lederwaren Renger wird verschiedene Modelle zum Ausprobieren mitbringen. „Es laufen aber nach wie vor auch die kastenförmigen Formen“, sagt die Fachfrau. Ein Set mit Ranzen, Sportbeutel und mehr kann mehr als 200 Euro kosten. Viele Eltern entscheiden sich für Modelle, auf denen Motive ausgetauscht werden können. Wenn die Dinosaurier nicht mehr gefallen, kann auf andere Klett-Verzierungen zurückgegriffen werden. „Das Wichtigste ist, dass die Modelle sitzen“, sagt Christina Kokel. Die meisten Ranzen sind inzwischen höhenverstellbar. Die Fachleute können sie genau an den Kinderrücken anpassen. Manche Familien kommen dafür noch mal in den Laden auf der Bautzener Straße.

Das Fotoatelier Skalla wird an dem Sonnabend die Schulanfängerfotos vorstellen. Die Fotografen sind an keiner Schule im Einsatz, fahren aber dafür auf Bestellung zu den Feiern. „Das ist eine gute Gelegenheit, die ganze Familie einmal fotografieren zu lassen“, sagt Renate Tautermann. Die Feuerwehr wird Technik zeigen, grillen und natürlich auch selbst um Nachwuchs werben. Zudem gibt’s eine Hüpfburg. (szo)

ABC-Schützen-Party am Sonnabend, 10 bis 16 Uhr, im Feuerwehrgerätehaus, Goldbacher Straße.