SZ + Pirna
Merken

Halbzeit fürs Kultkino

Trotz Corona-Krise läuft die Sanierung der Königsteiner Lichtspiele weiter. Pfingsten soll der nächste wichtige Schritt geschafft sein.

Von Katarina Gust
 4 Min.
Teilen
Folgen
Baubesprechung mit Abstand: Thomas Leonhardi, Manfred Schlotzhauer und Bürgermeister Tobias Kummer (v.l.) vor dem Lichtspielhaus in Königstein.
Baubesprechung mit Abstand: Thomas Leonhardi, Manfred Schlotzhauer und Bürgermeister Tobias Kummer (v.l.) vor dem Lichtspielhaus in Königstein. © Daniel Schäfer

Es wird verputzt, gehämmert und gesägt: Wie in einem Bienenkorb schwirren die Bauleute am Königsteiner Kino umher und schleppen Eimer, Bretter und Kabel. Seit genau einem Jahr wird das Gebäude an der Goethestraße umgebaut. Das Lichtspielhaus soll wieder das werden, was es einmal war: ein Kultkino. Und mehr. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna