merken

Sport

Was die Handballer nach dem Klassenerhalt planen

Der HC Elbflorenz sichert am vorletzten Spieltag die zweite Liga. Doch jetzt stehen einige Entscheidungen an. 

Sie bleiben in der 2. Bundesliga. Die Handballer des HC Elbflorenz sichern sich durch den Erfolg gegen Lübeck-Schwartau im letzten Heimspiel der Saison den Klassenerhalt, und 2.284 Zuschauer feiern mit. © Matthias Rietschel

Dresden. Das Ding ist durch. Endlich, aber immer noch punktgenau. Am vorletzten Spieltag der 2. Handball-Bundesliga machte der HC Elbflorenz den Klassenerhalt perfekt. Die Dresdner setzten sich am Samstag vor 2 284 Zuschauern in der heimischen Ballsportarena mit 32:28 (15:12) gegen den Tabellenfünften VfL Lübeck-Schwartau durch und verteidigten dadurch ihren Drei-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegszone. Das letzte Saisonspiel der Sachsen beim TV Emsdetten wird am nächsten Samstag ein für beide Mannschaften sportlich bedeutungsloses Aufeinandertreffen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden