merken
PLUS

Bautzen

Handyparken bald auch in Bautzen

Auf gebührenpflichtigen Stellplätzen der Stadt braucht man auch künftig passendes Kleingeld – oder ein Smartphone.

Handy statt Kleingeld: Damit sollen Autofahrer künftig auch in Bautzen weiterkommen, wenn sie ihr Auto auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz der Stadt abstellen.
Handy statt Kleingeld: Damit sollen Autofahrer künftig auch in Bautzen weiterkommen, wenn sie ihr Auto auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz der Stadt abstellen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Parken in Bautzen – das ist für viele Autofahrer ein rotes Tuch. Die Parkflächen in der Innenstadt sind knapp, und wer eine freie gefunden hat, muss unbedingt genügend Kleingeld dabeihaben. Denn die Parkscheinautomaten wollen es passend, Geld wechseln sie nicht, und auch das Zahlen mit Karte ist nicht möglich. Damit sollte eigentlich Schluss sein – und der Parkscheinautomat der Zukunft auch in Bautzen über EC-Kartenfunktion verfügen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden