SZ + Döbeln
Merken

Happy End für Leisniger Waisenfohlen

Die Mutterstute des kleinen Hengstes aus Tautendorf war am Mittwoch bei der Geburt gestorben. Nun hat er eine „Ersatz-Mama“.

Von Dirk Westphal
 4 Min.
Teilen
Folgen
Während Ellen Kölz in der Tautendorfer Pferdeidylle den kleinen Hengst hält, schaut „Ersatz-Mama“ Aragonessa ganz genau, was mit dem Nachwuchs passiert.
Während Ellen Kölz in der Tautendorfer Pferdeidylle den kleinen Hengst hält, schaut „Ersatz-Mama“ Aragonessa ganz genau, was mit dem Nachwuchs passiert. © Dirk Westphal

Leisnig. Idyllisch liegen die Tautendorfer Koppeln in der Frühlingssonne. Die Pferde der Reitanlage Kölz genießen die Wärme auf dem Fell, naschen am frischen Grün auf der Weide. Fünf Mutterstuten mit ihrem wenige Tage alten Nachwuchs machen da keine Ausnahme. Eines der schon „älteren“ Fohlen schaut bei einem der jüngsten vorbei? „Willst du spielen“, scheint es anzufragen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln