merken
PLUS Döbeln

Hartha bekommt neue Einbahnstraße

Auf der Südstraße ist die Parkordnung neu geregelt. Das sorgt für Entlastung auf dem Schulhof.

Noch ist die untere Südstraße in beide Richtungen befahrbar. Bis zum Beginn des neuen Schuljahres soll sie aber als Einbahnstraße ausgewiesen werden.
Noch ist die untere Südstraße in beide Richtungen befahrbar. Bis zum Beginn des neuen Schuljahres soll sie aber als Einbahnstraße ausgewiesen werden. © Dietmar Thomas

Hartha. Die Stadt Hartha ändert die Verkehrsführung im Bereich der unteren Südstraße.

Zwischen Heinriche-Heine-Straße und Richard-Wagner-Straße wird diese als Einbahnstraße ausgewiesen. „Die Beschilderung soll bis zum Beginn des neuen Schuljahres erfolgen“, sagte Bauamtsleiter Ronald Fischer.

Anzeige
Weingarten im Bürgergarten
Weingarten im Bürgergarten

Die letzten Spätsommertage warten mit bestem Wetter auf. Wer jetzt noch den Sommerausklang sucht, ist am 19. und 20.9. in den Weingarten Döbeln eingeladen.

Fahrzeuge vom Schulhof fernhalten

Bereits zu sehen ist die neue Parkordnung auf der Straße. Auf beiden Seiten kann jetzt geparkt werden. Die Parkplätze können von Anwohnern, Lehrern und Erziehern sowie Besuchern genutzt werden. 

„Der Schulhof soll möglichst frei von Fahrzeugen gehalten werden“, erklärt der Bauamtsleiter. Dies diene einerseits der Sicherheit der Schüler, andererseits werden so die Kosten für die Instandhaltung des Schulhofes verringert.

Darüber hinaus werden die zwei Stellplätze für Busse, die in der unteren Südstraße angeordnet waren, nach Rücksprache mit der Verkehrsgesellschaft dauerhaft in die Richard-Wagner-Straße verlegt. Insgesamt stehen in der unteren Südstraße nun 36 Parkplätze zur Verfügung.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln