merken
PLUS Döbeln

Harthaer Stock-Cars sollen fahren

Trotz Coronavirus plant der MSC Hartha das Rennwochenende im Oktober. Eine Garantie können die Veranstalter aber nicht geben.

Auf solch packende Szenen beim Stock-Car-Rennen in Hartha sollen die Fans auch in diesem Jahr möglichst nicht verzichten.
Auf solch packende Szenen beim Stock-Car-Rennen in Hartha sollen die Fans auch in diesem Jahr möglichst nicht verzichten. © xcitepress/Christian Essler

Hartha. Dröhnende Motoren, ineinanderkrachende Autos: das Harthaer Stock-Car-Rennen steht seit Jahren für Spektakel. Doch wie ist das in Corona-Zeiten? Kann das Rennen ausgetragen werden? 

„Bisher sind alle anderen Rennen in diesem Jahr abgesagt worden“, sagt Stephan Schäfer, Vereinschef des MSC Hartha. Auf seiner Internetseite macht der Verein deutlich, dass derzeit noch keine Absage getroffen wird.

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

MSC Hartha erarbeitet Sicherheitskonzept

Voraussagen, wie sich die Lage entwickeln, und ob es bis Oktober weitere Lockerungen oder Einschränkungen geben werde, könne niemand. „Wir bereiten uns ganz normal auf ein Rennwochenende vor“, sagt Stephan Schäfer. 

Wie gewohnt, werden die Nennungen bis Ende August ausgegeben. „Aber diesmal wird der Nennungsschluss nicht wie gewohnt zwei Wochen, sondern vier Wochen vor dem Rennen sein“, weist der Vereinschef auf eine Änderung hin.

Bei allem Willen, das Rennwochenende vom 23. bis 25. Oktober durchzuziehen, müsse man die Entscheidungen der Politik akzeptieren. „Wir haben ein Konzept erarbeitet. Das wollen wir noch mit der Stadt besprechen“, so Schäfer. Da es sich um eine Freiluftveranstaltung handelt und an der Rennstrecke genügend Platz ist, sind die Organisatoren verhalten optimistisch, dass es funktionieren könnte.

Der Kartenverkauf könnte über das Internet erfolgen, sieht das Konzept vor. Auch eine Versorgung der Besucher sei geplant. Natürlich mit den entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen wie Abstandsregelung und Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Neue Abteilung im Verein gegründet

Der MSC Hartha hat sich derweil um eine weitere auf vier Abteilungen erweitert. „Wir haben uns ein bisschen verkleinert, was nicht heißen soll, dass wir weniger Mitglieder werden, nein ganz im Gegenteil. Wir dürfen einige Modellbauer in unserem Verein willkommen heißen“, heißt es in einem Beitrag im sozialen Netzwerk Facebook.

Im vergangenen Jahr habe man gemeinsam die ersten Harthaer Modellbautage veranstaltet, die auf große Resonanz gestoßen seien. Danach habe man beraten wie die Zusammenarbeit gestaltet werden könnte. 

„Schnell war klar, dass eine Aufnahme der Modellbaufreunde in unseren Verein die beste Option ist“, heißt es in dem Eintrag weiter. Deshalb wird es ab sofort, neben Stock-Car, Autocross und Kart mit dem Modellbau eine neue Sparte im MSC Hartha geben.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln