merken

Dynamo

Hat Fiel die Falschen aufgestellt?

Dynamos Trainer setzt im Abstiegskampf auf Künstler statt Kämpfer – und verteidigt vehement seine Mannschaft.

Was Cristian Fiel den Spielern sagt, bleibt intern. Man darf aber sicher davon ausgehen, dass Baris Atik und Kollegen deutliche Worte zu hören bekamen. © PICTURE POINT/Sven Sonntag

Die Enttäuschung ist größer als der Ärger, zumindest noch. Auch knapp eine Stunde nach der Niederlage teilt Dynamos Cheftrainer ausnahmslos die Gefühlslage der Fans: irgendetwas zwischen deprimiert und ernüchtert. Cristian Fiel versucht deshalb erst einmal sich und dann auch allen anderen plausibel zu machen, was in Sandhausen passiert ist. „Fußball ist einfach so“, meint er.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden