merken

Radebeul

Hauptstraße wird zur Tanzfläche

Coswig feiert kleiner als im vergangenen Jahr. Die organisatoren haben vom Landeserntedankfest viel gelernt.

Für den neuen Parkplatz am ehemaligen Straßenbahnhof wird es die erste Bewährungsprobe. Mitarbeiter der Schaustellerfirma Bachmann beim Aufbau der Berg-und-Tal-Bahn „Musikexpress“ für das Stadtfest in Coswig. © Norbert Millauer

Coswig. Die Feier im vergangenen Herbst war die größte, die Coswig seit der Wende erlebt hat. Das Landeserntedankfest zog 50 000 Besucher in die Stadt. Dieses Wochenende werden es nicht so viele sein. Die Qualität auf den Bühnen soll aber nicht geringer sein, versprechen die Organisatoren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden