SZ + Pirna
Merken

Heidenau fährt Rad

Die Heidenauer steigen immer öfter von vier auf zwei Räder um. Sie haben durchschnittlich mehr Fahrräder als Autos und einige Forderungen an die Stadt.

Von Heike Sabel
 3 Min.
Teilen
Folgen
Ein Zeichen, das die Heidenauer in ihrer Stadt gern noch öfter hätten.
Ein Zeichen, das die Heidenauer in ihrer Stadt gern noch öfter hätten. © Daniel Schäfer

Zum Einkaufen mit dem Fahrrad, auf Arbeit mit dem Fahrrad, zum Sport mit dem Fahrrad: Gut jeden achten Weg legen die Heidenauer inzwischen radelnd zurück. Das ist das Ergebnis der jüngsten Studie repräsentativer Verkehrserhebung. 2013 war es nicht mehr mal jeder zehnte Weg, für den die Heidenauer das Fahrrad nehmen. "Damit verzeichnet Heidenau mit einer Steigerung von einem Viertel einen relativen hohen Radverkehrszuwachs", sagt Janek Mücksch, Mitglied im Vorstand des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Sachsen.  Für ihn hat das nur Vorteile. „Wenn mehr Menschen Rad fahren, ist es in der Stadt weniger laut, die Luft wird sauberer, die Menschen gesünder und es gibt weniger Staus." Aber: Die Stadt muss den Veränderungen auch gerecht werden und dem Rad mehr Platz einräumen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna