SZ +
Merken

Heidenau im Skatfieber

Ham’se schon gehört, Heidenau macht Altenburg Konkurrenz. Glauben Sie nicht? Dann gucken Sie mal, wie die Heidenauer Skat spielen. An jeder Ecke, zu jeder Gelegenheit. Daraus müsste man doch was machen.

Teilen
Folgen

Ham’se schon gehört, Heidenau macht Altenburg Konkurrenz. Glauben Sie nicht? Dann gucken Sie mal, wie die Heidenauer Skat spielen. An jeder Ecke, zu jeder Gelegenheit. Daraus müsste man doch was machen. Heidenau – die Skatspielerstadt. Übertrieben? Da kenne ich noch andere, die übertreiben. Heidenau sucht immer nach etwas, was es – eingekeilt zwischen Pirna und Dresden – hervorhebt. Und selbst mit dem Einkaufen in Heidenau ließe sich das Skatspielen verbinden. Da gibt es dann für Einkäufe ab einer bestimmten Summe einen Ober und später ein Ass. Oder man sammelt gleich die Buben. Außerdem sollten sich die vielen Skatspieler und Organisatoren verschiedener Turniere mal zusammentun. Nicht, um die einzelnen Veranstaltungen aufzugeben, sondern um sie gemeinsam zu vermarkten, bekanntzumachen und auch, um einmal im Jahr gemeinsam etwas Großes zu veranstalten. Eine Skatwoche zum Beispiel mit Turnieren für verschiedene Alters- und Könnerstufen oder ein Promiturnier oder ein Mitternachtsturnier …

Ich habe ja keine Ahnung vom Skatspiel. Aber es gibt in Heidenau ja genug Leute, die sie haben. Und wenn es drauf ankommt, lerne ich Kater auch noch das Reizen und Stechen. Das wäre erst ein Kracher: ein Skat spielender Kater. Den hat nicht mal Altenburg.